Kinder planen und entscheiden mit

Partizipation und Beschwerdemanagement konzeptionell verankern (Vertiefungsseminar gem. PrävO)

Partizipation bedeutet, Kinder herauszufordern und sie an den Entscheidungen, die sie betreffen, altersgemäß zu beteiligen. Ein wesentliches Prinzip der pädagogischen Arbeit und des Bildungsauftrages ist die Mitsprache, die Mitgestaltung, die Mitbestimmung der Kinder an Prozessen zur Planung und Ausgestaltung des Kita-Alltags.

Hierzu fordert das Bundeskinderschutzgesetz, durch geeignete Verfahren die Sicherung der Rechte der Kinder auf Beteiligung in Kitas. Die Betriebserlaubnis wird zukünftig an die Vorlage einer pädagogischen Konzeption geknüpft, die die Umsetzung der Partizipation konkretisiert und verankert. Im Alltag sollen Kinder Vorschläge zur Gestaltung des Tagesablaufes entwickeln, mitentscheiden, welche Spielsachen angeschafft werden und diskutieren, wie der Gruppenraum gestaltet wird. Die Gruppenregeln werden gemeinsam besprochen und weiter entwickelt. 

In Kinderkonferenzen tagen sie mit den Erziehenden zu Fragen und Problemen in ihrer Gruppe, sie entwickeln Projektideen und gemeinsame Vorhaben. Die Haltung der Erziehenden zur Partizipation ist geprägt durch einen partnerschaftlichen, fragenden und zugewandten Kommunikationsstil. Dieser unterstreicht die Ernsthaftigkeit im Umgang mit Anliegen der Kinder. Unterschiedliche Mitwirkungsformen ermöglichen den Kindern ein vielseitiges erlernen und erproben von Selbständigkeit und Eigenverantwortung im Sinne des Bildungsauftrags. 

Die Inhalte des Seminars sind:

  • Definition, Grenzen und Chancen von Partizipation, Reflexion der Praxiserfahrungen;
  • rechtliche und pädagogische Hintergründe, Zusammenhänge von Partizipation und Bildung;
  • Formen der Partizipation, Alltagsbeteiligung, „Kinderkonferenzen“, Projektarbeit;
  • alters- und entwicklungsspezifische Aspekte;
  • Methoden der Kinderbeteiligung;
  • Rolle, Aufgaben und Kompetenzen der Erziehenden sowie
  • konzeptionelle Verankerung.

Anmelde-Status
Alle Plätze belegt
Kurs Nr.
23218-747
Material
Es entstehen Kosten für eine Arbeitsmappe in Höhe von circa 7,00 Euro, die vor Ort gezahlt werden.
Hinweise
Vertiefungsseminar gem. PrävO
Ort
Prälat-Boskamp-Haus, Georgstraße 18, 50676 Köln
Datum
11.06., 12.06., 13.06., 06.07.2018
Uhrzeit
90:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
07.05.2018
Anmeldeschluss
04.06.2018
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
148,00
Kosten für Externe
208,00
Referent/in 1
Martina Vogelsberg
Profession
Diplom-Sozialarbeiterin
ECTS-Punkte
2,2