Spracherwerb der unter Dreijährigen - Begleiten und Unterstützen im Kita-Alltag

Alltagsintegrierte Sprachbildung für die Null- bis Dreijährigen

Viele unter Dreijährige sind in den letzten Jahren in die Kita aufgenommen worden. Besonders während des 3. Lebensjahres macht das Kind riesige Fortschritte in der Sprachentwicklung: Äußern Zweijährige noch Zweiwortäußerungen, die für Außenstehende oft nicht verständlich sind, so sprechen Dreijährige in nahezu korrekten Sätzen.

Um die Kinder in dieser sprachsensiblen Entwicklungsphase sicher begleiten zu können, werden folgende Inhalte vermittelt:
  • Meilensteine des normal verlaufenden Spracherwerbs
    Wie entwickeln sich die sprachlichen Fähigkeiten, das Sprachverstehen und das aktive Sprachvermögen der Kinder von der Geburt bis zum 4. Lebensjahr? Welche Strategien zeigt das Kind, um sich Sprache anzueignen?
  • Günstige und ungünstige Bedingungen für den Spracherwerb
    Welche Bedingungen von Seiten der Bezugspersonen brauchen Kinder, um Sprechfreude – als „Motor“ für den Spracherwerb zu entwickeln?
  • Stolpersteine während des Spracherwerbs
    Kinder lernen unterschiedlich schnell Sprechen. Wenn eines der Kinder der Gruppe wenig spricht, stellen sich Erziehende Fragen wie „spricht das Kind altersgerecht? hört es gut? was ist zu tun?“ Hinweise auf nicht altersgerecht verlaufende Sprachentwicklung werden aufgezeigt.
  • Elternberatung
    Wie können die Eltern die Sprachentwicklung ihrer Kinder fördern? Wie können sie beraten werden? Viele Migranteneltern brauchen eine Beratung bzgl. der mehrsprachigen Sprachentwicklung ihrer Kinder. Welche Bedingungen den geglückten Zweitspracherwerb ermöglichen und wie die Eltern verantwortlich mit einbezogen werden können, wird erarbeitet.
  • Unterstützung der Sprachentwicklung in der Kita
    Mit welchen Sprachentwicklungsaufgaben ist das Kind in dieser Altersstufe beschäftigt? Wie können Fachkräfte die Bewältigung anstehender Entwicklungsschritte unterstützen? Wie können Alltagssituationen genutzt werden? Wie können Anlässe geschaffen werden?  
Viele Beispiele und Empfehlungen werden vermittelt. Das Seminarkonzept integriert die NRW-Empfehlungen „Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich“.

Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23217-890
Ort
ILoMe - Institut Sprachbildung, Weberstr. 128, 53113 Bonn
Datum
21.11., 22.11., 23.11., 24.11.2017
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
17.10.2017
Anmeldeschluss
14.11.2017
Teilnehmer/innen (max.)
15
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeiter/in
148,00
Kosten für Externe
208,00
Referent/in 1
Gertrude Küpper
Profession
Logopädin, Lehrlogopädin (dBL), Multiplikatorin (Neuausrichtung Sprache NRW)