Gute Arbeit braucht Konzept und Reflexion - Qualitätsentwicklung in der Flüchtlingsarbeit


Woran lässt sich gute Beratungsarbeit für unsere Klienten festmachen? Anhand welcher Kriterien lässt sich die Qualität unserer Arbeit bewerten und reflektieren? Und welche Methoden helfen auch eventuell vorhandene Mängel sichtbar zu machen, an denen wir gezielt arbeiten können um unsere Arbeit systematisch weiterzuentwickeln?

Unsere eigene Professionalität verlangt es, dass wir uns mit diesen Fragen offensiv beschäftigen, die vielfältigen Anforderungen und der Handlungsdruck in der Flüchtlingsarbeit lassen dafür aber wenig Zeit.

Aus dem Beratungskontext heraus haben BeraterInnen im AMIF-Projekt: „Qualität ist kein Zufall – Neue Standards für die Flüchtlingsarbeit“ Qualitätskriterien, Verfahrensstandards und Prüfinstrumente für die Praxis exemplarisch für verschiedene Handlungsfelder in der Flüchtlingsberatung erarbeitet.

In der zweitätigen Fortbildung lernen Sie die Methoden aus dem Projekt kennen, die helfen, mit wenig Zeitaufwand unsere Hilfe und Unterstützung von Geflüchteten noch effektiver zu gestalten. Die Veranstaltung richtet sich an Beraterinnen und Berater der Flüchtlingsarbeit, sensibilisiert für die Qualitätsentwicklung und befähigt Sie, Ihre Beratungsarbeit kontinuierlich und systematisch zu optimieren.

Am ersten Tag führen wir Sie in die Grundzüge des Qualitätsmanagements (der sozialen Arbeit) ein, und beleuchten die speziellen Anforderungen Ihres Arbeitsumfeldes. In unterschiedlichen Handlungsfeldern der Flüchtlingsarbeit lernen Sie im fachlichen Austausch mit Kolleginnen aus dem AMIF-Projekt die Anwendung der Qualitätswerkzeuge kennen und testen diese anschließend selbst in der Praxis.
Am zweiten Tag nehmen Sie dann Ihre eigene Arbeit stärker unter die Lupe. Systematisch passen Sie die Qualitätsverfahren und -instrumente an Ihre unterschiedlichen Beratungssettings an, damit die Qualität nicht dem Zufall überlassen wird.

Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
41018-11
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
23.04., 26.04.2018
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
19.03.2018
Anmeldeschluss
16.04.2018
Teilnehmende (max.)
16
Zielgruppe
Beraterinnen und Berater in der Flüchtlingsarbeit
Kosten für Mitarbeitende
0,00
Kosten für Externe
0,00
Anmerkungen Kosten
kostenfrei
Anmerkungen für Externe
kostenfrei
Ansprechpartner/in
Claudia Brinken
Referent/in 1
Prof. Joachim Merchel
Profession
Professor an der FH Münster, Fachbereich Sozialwesen, Lehr- und Forschungsgebiet: Organisation und Management
Bildungspunkte (ECTS)
1,1