Ziel- und Zeitmanagement

(M)ein guter Umgang mit einer knappen Ressource

Der effiziente Umgang mit (Arbeits-)Zeit ist nicht nur im Sinne einer erfolgreichen Work-Life-Balance wichtig. In einer zukünftigen Führungsposition sind Sie ebenso Vorbild, was die Gestaltung und Organisation Ihres Bereiches angeht.

Ziele:
  • Ideen zu entwickeln, wie ein individuelles Ziel- und Zeitmanagement aussehen kann.
  • Ideen zu entwickeln, was realistisch im eigenen Kontext umsetzbar ist.
Inhalte:
  • Ermittlung des eigenen „Zeittyps“ - wie wirkt sich das auf den Arbeitskontext aus?
  • Umgang mit individuellen und strukturellen Herausforderungen (z.B. Mail-Flut, Arbeitsvolumen, „By the way“-Gespräche etc.);
  • „Zeitdiebe“ identifizieren und verringern;
  • Umgang mit internen und externen Aufträgen („Glaubenssätze“, unausgesprochene Erwartungen etc.) sowie
  • effiziente Planung und Zielsetzung (Methoden, Selbstorganisation).

Bitte bringen Sie die Bereitschaft für Übungssimulationen und Themen aus Ihrem Arbeitsbereich mit.

Dieses Seminar ist Teil der flexiblen und modular aufgebauten Seminarreihe „In Führung sein“, die systemisch, ressourcenorientiert und praxisnah ausgerichtet ist. Die Module richten sich insbesondere an Führungskräfte der unteren und mittleren Führungsebene, Team-, Gruppen- und Stationsleitungen, angehende Führungskräfte sowie an Führungsaufgaben interessierte Mitarbeitende und Projektleitungen.

Bei erfolgreichem Besuch von insgesamt 10 Seminartagen Ihrer Wahl (80 UE) können Sie beim CARITASCAMPUS ein Zertifikat der Seminarreihe „In Führung sein“ beantragen.

Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23918-407
Ort
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str. 1 - 3, 50668 Köln
Datum
05.07.2018
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
31.05.2018
Anmeldeschluss
28.06.2018
Teilnehmende (max.)
12
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
150,00
Kosten für Externe
180,00
Anmerkungen Kosten
inkl. Verpflegung
Referent/in 1
Thorsten Isack
Profession
Lehrender Systemischer Familientherapeut, Supervisor, Trainer in Profit- und Nonprofitorganisation
ECTS-Punkte
0,6