Frei denken I - Mehr Routine im Umgang mit gestörter Routine

Assoziation, Improvisation, Präsentation

Wer kennt sie nicht, diese Situation: der vorbereitete Vortrag, das Gespräch oder die Ansprache wird gestört, eine Seite der Unterlagen fehlt oder der Beamer fällt aus. Dazu kommt Lampenfieber und jemand lacht darüber, dass Sie rot werden. Und die passende Antwort fällt Ihnen leider erst ein, wenn alle weg sind.

Oder: die Teamarbeit funktioniert nicht, weil jeder seine eigenen Ideen durchsetzen will und keine gedankliche Verbindung und effiziente Arbeitsteilung stattfindet.

Ständig befinden wir uns im Spagat zwischen „auf die anderen achten“ und „mir selber vertrauen“ und oft funktioniert weder das eine noch das andere.

  • Sie möchten Ihre Teamfähigkeit verbessern?
  • Sie wünschen sich kreativere Wege der Lösungsfindung?
  • Sie hätten gerne mehr Schlagfertigkeit?
  • Mehr Routine im Umgang mit gestörter Routine?
  • Mehr Mut zur Improvisation?

Sie glauben gar nicht, was in Ihnen steckt! Fördern Sie Ihre eigene, Ihnen innewohnende Spontaneität! Mobilisieren Sie Ihre Resilienzen und entdecken Sie Ihre kreativen Ressourcen!

Mit Methoden aus Improvisationstheater, Kommunikations- und Kooperationstraining finden und verbessern Sie in diesem Seminar ihr kreatives Überlegen, ihre Assoziationsfähigkeit, reagieren auf Impulse und hören im besten Falle auf, zu denken und sich zu bewerten, ohne Ihre Mitmenschen außer Acht zu lassen.

Sie lernen loszugehen, auch wenn der Weg noch nicht da ist. Denn wer keine Angst vor Veränderungen hat, ist jeder Situation gewachsen. Und wer lacht, hat noch Ressourcen!


Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23518-504
Ort
Klüngelpütz-Theater, Gertrudenstraße 24, 50667 Köln
Datum
17.04.2018
Uhrzeit
09:00 - 16.00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
13.03.2018
Anmeldeschluss
10.04.2018
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
80,00
Kosten für Externe
110,00
Anmerkungen Kosten
inkl. Getränke
Referent/in 1
Dagmar Schönleber
Profession
Kabarettistin, Diplom-Sozialarbeiterin, Anti-Gewalt- / Deeskalationstrainerin, Gewaltberaterin
ECTS-Punkte
0,6