Nach welchem Konzept arbeiten wir?

Pädagogische Konzepte im Kindergarten

Wer kennt sie nicht, die unterschiedlichen pädagogischen Konzepte wie z.B. die Montessoripädagogik, die Reggiopädagogik oder den Situationsansatz? Doch, welche Konzepte gibt es eigentlich noch und wie wird heute danach gearbeitet? Mit diesen Inhalten, möchten wir uns in dieser Fortbildung genauer beschäftigen.

Das pädagogische Konzept fließt in die eigene Konzeption einer Praxiseinrichtung ein und dient zum einen als Aushängeschild und zum anderen als Qualitätssicherung. Das pädagogische Team setzt sich mit Zielen und Vorstellungen von kindlichen Lern- und Bildungsprozessen auseinander und entwickelt somit ihre inhaltlichen Schwerpunkte. Die Arbeit nach einem pädagogischen Konzept schafft Klarheit und Orientierung für das Team und für die Öffentlichkeit.

In der Phase einer Konzeptionsentwicklung oder einer Konzeptionsüberarbeitung ist es wichtig, sich den eigenen Vorstellungen und Zielen nochmal bewusst zu werden und genau darauf zu schauen, nach welchen Leitlinien das pädagogische Team handelt. Aus diesem Grund wird die Thematik der eigenen Konzeption ebenfalls aufgegriffen.

Wir beschäftigen uns mit folgenden Aspekten:

  • Auffrischung der vielen unterschiedlichen pädagogischen Konzepte;
  • Theorie und Praxis der pädagogischen Konzepte;
  • Reflektion und kritischer Blick sowie
  • Was ist noch aktuell? Wie wird heute gearbeitet?

Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23218-790
Material
Bitte bringen Sie leere Schnellhefter, Stifte, Papier und die eigene Konzeption mit.
Ort
Jugendherberge Bonn-Venusberg, Haager Weg 42, 53127 Bonn
Datum
05.11., 06.11.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
01.10.2018
Anmeldeschluss
29.10.2018
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
110,00
Kosten für Externe
140,00
Referent/in 1
Irina Wünschmann-Dick
Profession
Erzieherin, Kindheitspädagogin, Sozialpädagogin
ECTS-Punkte
1,1