Bist du so, wie ich dich sehe?

Vorurteilsreflektierte Pädagogik in der Kita

Der Anti-Bias Ansatz ist eine Form der antidiskriminierenden Bildungsarbeit. Ziel ist es, Kinder zu ermutigen, Vielfalt als spannende Normalität zu betrachten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrzunehmen sowie einen Umgang mit Ausgrenzung und Diskriminierung zu entwickeln.

Für eine gelingende Prozessbegleitung bildet die Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen und Bildern auf der Seite der pädagogischen Fachkräfte eine wichtige Voraussetzung. Neben der Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen und der eigenen Haltung, soll auch der Kita-Alltag genauer in den Blick genommen werden und z.B. Räumlichkeiten, Ausstattung, Bücher sowie Spiele auf Einseitigkeiten hin überprüft werden.

In zwei aufeinander aufbauenden Workshops werden praxisnah Grundlagen und Zielsetzungen der Anti-Bias Arbeit vorgestellt und auf die praktische Einbindung in der Kita eingegangen. Den Teilnehmenden wird zudem ein Zugang auf die Plattform www.gender-login.de ermöglicht, die einen Austausch über Erfahrungen und Beobachtungen aus der Praxis bietet.


Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23218-717
Ort
Prälat-Boskamp-Haus, Georgstraße 18, 50676 Köln
Datum
10.04., 03.05.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
06.03.2018
Anmeldeschluss
03.04.2018
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
94,00
Kosten für Externe
124,00
Referent/in 1
Birol Mertol
Profession
Diplom- Erziehungswissenschaftler mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Pädagogik
Referent/in 2
Miriam Weilbrenner
Profession
Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt interkulturelle Bildung und Deutsch als Zweit- und Fremdsprache
ECTS-Punkte
1,1