Kreative Eigenarten

Künstlerisches Gestalten als inklusive Praxis mit Ansätzen der Reggio-Pädagogik

Das leibhaftige Erleben und die haptische Erfahrung geraten in einer zunehmend digitalisierten Welt immer mehr in den Hintergrund. Da wir jedoch über unseren Körper sinnlich wahrnehmen, bleibt dieser Bereich elementar wichtig für uns. Kreativität kennt dabei keine Normen und keine Grenzen. Kreative Begabungen sind vielgestaltig und nicht immer offensichtlich. Besonders bei Kindern mit Behinderung zeigen sich ihre künstlerischen Fähigkeiten häufig erst bei besonderer Förderung.

Dieses Seminar richtet sich an alle künstlerisch Interessierten und inklusiv arbeitenden Pädagogen, die gerne mit Kindern altersübergreifend und mit unterschiedlichen biografischen Hintergründen und individuellen Fähigkeiten mittels des breiten Spektrums künstlerischen Arbeitens tätig sind oder werden möchten. Dabei geht es um eine alters- und fähigkeitsangemessene Auseinandersetzung mit den eigenen Potenzialen und denen der bildenden Kunst.

Im Fokus stehen hierbei Individualität und kreative Prozesse in Gruppen in Anlehnung an die Reggio-Pädagogik mit oft überraschenden Ergebnissen.

Besonders für den Bereich Inklusion kann künstlerisch-sinnliches Arbeiten besonders wertvoll sein, da die Haptik für das nichtsprachliche Erkunden der Umwelt und dem „aufbauen“ von Beziehungen von zentraler Wichtigkeit ist und sich unterschiedlichen motorischen Bedürfnissen gemäß erschließen kann.

Ziel ist es, eine eigene künstlerische Handhabe dafür zu entwickeln, Kindern im Rahmen einer inklusiven Praxis zu ermöglichen, ihr eigenes künstlerisches Denken in freier Auseinandersetzung zu entdecken und zu entwickeln. So wie später die Kinder, können sich die Teilnehmenden im Arbeiten mit dem Material ihren eigenen Ideen erfahren, aber auch einen geistigen sinnlichen und handwerklichen Umgang mit diesen verschiedenen Stoffen erproben.


Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23218-704
Material
Das benötigte Material wird allen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Die Kosten in Höhe von 15,00 Euro werden im Seminar bezahlt.
Ort
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln
Datum
14.03., 15.03., 04.07., 05.07.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
07.02.2018
Anmeldeschluss
07.03.2018
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
60,00
Kosten für Externe
120,00
Referent/in 1
Marthe Krüger
Profession
Diplom-Designerin, Diplom-Bildende Künstlerin
ECTS-Punkte
2,2