Was ist los mit diesem Kind?

Der Unterschied zwischen Wahrnehmungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten

Immer mehr jüngere Kinder kommen in die Kita. Die Zahl der auffälligen Kinder nimmt stetig zu und die Anforderungen an die Erziehenden steigen.

Immer öfter stellen sich Erziehenden die Frage, wie sie Kinder unter drei Jahren, quirlige Dreijährige, nach Herausforderung suchende Sechsjährige und verhaltensauffällige Kinder unter einen Hut bringen sollen.

Dieses Seminar verbindet praxisnahe Anregungen und theoretische Hintergründe für Ihre Arbeit mit eben diesen Kindern. Anhand von Fallbeispielen zeigen wir Ihnen auf, wie Sie Bewegungsauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen erkennen können. 

Darüber hinaus stellen wir Ihnen verschiedene Spiele und Materialien zur Wahrnehmungsförderung vor und prüfen sie auf die Bedeutung für den Bildungsprozess. Die Fortbildung ist somit ein Beitrag zur Umsetzung der Bildungsvereinbarung in Kitas.

Zwischen den einzelnen Seminartagen bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Erfahrungen und Anregungen auszuprobieren und beim nächsten Treffen zu reflektieren.

Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23218-680
Material
Bitte bringen Sie bequeme, sportliche Kleidung mit.
Ort
Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, Hackhauser Str. 16, 42697 Solingen
Datum
22.02., 23.02., 08.03., 09.03., 16.03.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
18.01.2018
Anmeldeschluss
15.02.2018
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
150,00
Kosten für Externe
210,00
Referent/in 1
Ute Müller
Profession
Erzieherin, Kita-Leiterin
Referent/in 2
Melanie Zielinski
Profession
Ergotherapeutin
ECTS-Punkte
2,7