Keine Angst vor Aufsichtspflicht

Was pädagogische Fachkräfte wissen sollten (Vertiefungsseminar gem. PrävO)

Wann und wo beginnt die Aufsichtspflicht? Dürfen Kinder allein aufs Außengelände oder im Flur spielen? Hafte ich möglicherweise persönlich bei Unfällen? Bei Fragen nach Inhalt und Grenzen der Aufsichtspflicht sind viele Erziehende unsicher.

Ziel des Wirkshops ist es, ihnen die rechtliche Orientierung zu vermitteln, wie sie Kindern im Erziehungsalltag viel Raum für selbstbestimmtes Lernen und Spielen geben können und wo sie begleitend oder schützend gefordert sind.

In Form eines Workshops sollen die wichtigsten Fragen, was Aufsichtspflicht im Rahmen verantwortungsvoller Erziehungsarbeit erfordert, erarbeitet werden:

  • Wer ist zu beaufsichtigen (u.a. Besuchskinder)?
  • Wann beginnt die Aufsichtspflicht?
  • Was sind die fünf Teilaufgaben der Aufsichtspflicht?
  • Wann hafte ich?
  • Wogegen bin ich versichert?

Anmelde-Status
Alle Plätze belegt
Kurs Nr.
23218-660
Material
Alle Teilnehmenden erhalten umfangreiches Begleitmaterial. Die Kopierkosten in Höhe von 15,00 Euro werden im Seminar bezahlt.
Hinweise
Vertiefungsseminar gem. PrävO
Ort
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str. 1 - 3, 50668 Köln
Datum
18.01.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
14.12.2017
Anmeldeschluss
11.01.2018
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
60,00
Kosten für Externe
75,00
Referent/in 1
Prof. Dr. Michael Els
Profession
Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen
ECTS-Punkte
0,6