Wieder in die eigene Kraft kommen

Atem schöpfen - Balance halten - Spiritualität pflegen

Zunehmend berichten Mitarbeitende von Überlastungsgefühlen, Zerrissenheit und Unruhe bis hin zu Burn-out-Syndromen. Damit wird der Grundlage für alle Aufgaben der Boden entzogen. Kindern und ihren Eltern wirklich zu begegnen, wachsam und klar, gelassen und ressourcenstark, bindungsbereit und respektvoll – dazu bedarf es der ständigen Pflege dieser Basiskompetenzen.

Erst darauf aufbauend können wir uns mit neuesten Forschungsergebnissen, Konzeptüberarbeitungen, Dokumentationen und Profilveränderungen souverän und kritisch befassen. Diese Tage dienen dem Innehalten und dem Bewusstwerden der eigenen inneren und äußeren Haltung. Dadurch entsteht ein Zuwachs an Kraft und Gelassenheit, an Mut und Zuversicht.

Sie erleben in diesen Tagen Meditation und Imagination, kreatives Gestalten und behutsames Reflektieren, Bewegung und Stille. Viele kleine alltagstaugliche Übungen aus Yoga, Qi Gong und Atemarbeit üben Sie ein und entdecken Übertragungsmöglichkeiten in die Arbeit mit Kindern, auch den Allerkleinsten!

Gemeinsam planen wir für alle Teilnehmenden ein kleines Projekt zur eigenen Balance und ein Angebot für Kinder. Es ist eine Zeit für Ihr persönliches Wachstum. Zum Abschluss gestalten Sie einen Integrationsplan für den kommenden Alltag.


Anmelde-Status
Warteliste - Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23218-504
Ort
Kardinal-Schulte-Haus, Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach
Datum
18.06., 19.06., 20.06., 21.06., 22.06. 2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
14.05.2018
Anmeldeschluss
11.06.2018
Teilnehmende (max.)
14
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
275,00
Kosten für Externe
350,00
Referent/in 1
Ursula Zier
Profession
Diplom-Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin, Supervisorin (DGSv)
ECTS-Punkte
2,7