Grundkenntnisse der Deutschen Gebärdensprache erwerben

Schnupperseminar

Immer häufiger besuchen gehörlose Kinder eine Kita in ihrer Nähe. Da schadet es nicht, wenn Fachkräfte nicht ganz unvorbereitet sind. Bereits mit wenigen Gebärden bringen sie eine Willkommenskultur zum Ausdruck. Nutzen Sie die Chance!

Das Seminar gibt Informationen über die Grundstrukturen der Deutschen Gebärdensprache und informiert über weitere Kommunikationsmöglichkeiten (Lautsprachbegleitende Gebärden, KUG) mit nicht lautsprachlich kommunizierenden Menschen. Dies ist die erste Stufe der Deutschen Gebärdensprache (DGS). Für den Schnupperkurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Inhalte werden sein:

  • Fingeralphabet und Gestik;
  • Mimik und Körperhaltung;
  • Gebärdenraum in 2D-Modell und 3D-Modell;
  • Grundvokabeln;
  • einfacher DGS-Satzaufbau;
  • einfache Dialogübung sowie
  • Gebärdenspiele.

Zudem gibt die selbst gehörlose Gebärdensprachdozentin Ihnen einen Einblick in die Gehörlosenkultur. Zu Beginn des Seminars wird ein 
Gebärdensprachdolmetscher anwesend sein. 

Am 1./2. März findet das Aufbauseminar I Deutsche Gebärdensprache statt. Am 9./10. April findet das Aufbauseminar II statt.


Anmelde-Status
Alle Plätze belegt
Kurs Nr.
23218-452
Material
Die Kopierkosten in Höhe von 5,00 Euro werden im Seminar bezahlt.
Hinweise
Während des Seminars kann ein Sprachbuch für 22,50 Euro erworben werden.
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
19.02.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
15.01.2018
Anmeldeschluss
12.02.2018
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Alle pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
37,00
Kosten für Externe
52,00
Referent/in 1
Helga Hopfenzitz
Profession
Staatl. anerkannte Gebärdensprachlehrerin
ECTS-Punkte
0,6