Die Welt ist bunt - und Kinder aus aller Welt sind in der Kita


Kinder mit vielfältigem kulturellen Hintergrund besuchen seit langem unsere Kindertageseinrichtungen. Durch die vermehrte Aufnahme von Kindern mit Fluchterfahrungen stellen sich pädagogische Fachkräfte (erneut) die Frage, wie sie Kinder aus anderen Ländern, mit fremder Kultur, Sprache, und u.U. mit Fluchterfahrungen, integrieren können.
In der Fortbildung beschäftigen wir uns den Merkmalen einer Pädagogik, die die Vielfalt der Kinder und ihrer Kulturen gleichwertig berücksichtigt und einbezieht:
  • Was verstehen wir unter „Kultur“?
  • Was empfinde ich als „normal“ und wie kann ich auf ungewohnte Verhaltensweisen von Kindern eingehen?
  • Wie kann ich die Bildung der Kinder angesichts der kulturellen Vielfalt unterstützen?
  • Wie kann ich auf das Thema Flucht eingehen?
  • Was ist bei der Zusammenarbeit mit den Eltern zu berücksichtigen; welche Möglichkeiten gibt es?
  • Inwieweit entsprechen unsere Medien und Spielsachen einem kultursensiblen Ansatz?

Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
23217-893
Mitzubringen ist
Bitte Bilderbücher und andere Medien / Spielsachen mitbringen, die wertschätzend die Vielfalt der Kinder / der Menschen einbeziehen.
Ort
Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde St. Hedwig, Mackestr. 43, 53119 Bonn (Mehlem)
Datum
27.11., 28.11.2017
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
23.10.2017
Anmeldeschluss
20.11.2017
Teilnehmer/innen (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeiter/in
74,00
Kosten für Externe
104,00
Referent/in 1
Iris Rothfeld
Profession
Diplom-Sozialarbeiterin, Fachberaterin für Sprach-Kitas, Supervisorin und Coach (DGSv), Mediatorin