Kinder und der Tod

Interreligiösität und Tod und Sterben mit Blick auf die frühkindliche Bildung und Erziehung des Kindes

Existenzielle Fragen, Probleme, wie das Leben, aber auch Sterben und Tod sind wichtige Inhalte für Kinder, die sie interessieren und für die sie Antworten suchen. Deshalb soll und darf es kein Tabu sein, z.B. mit Kindern über den Tod zu reden. Aus der konkreten Erfahrung des Todes eines geliebten Menschen sind Kinder betroffen, von der Situation eingenommen, gehen aber ungezwungen mit dem Thema um.

Dennoch fordert sie der Umstand heraus und sie möchten Erklärungen und Antworten auf die Fragen, die sie jetzt verunsichern und umtreiben. Es geht darum, sich gemeinsam mit den Kindern den Herausforderungen in konkreten Situationen zu stellen und damit umzugehen. Religionspädagogik ist ein Weg, die Kinder in ihrer Suche zu begleiten und zu unterstützen.

Religion nimmt für die Kinder in diesem Jahrhundert eine große Rolle ein. Sie ist nicht nur ein "Megathema" in unserer multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft geworden, sondern Kinder in ihrer religiösen Orientierungssuche ernst zu nehmen, sie zu respektieren und entsprechende Hilfestellung geben zu können, ist eine wichtige Kompetenz für Erzieherinnen. Dem trägt auch die Bildungsvereinbarung NRW Rechnung, indem sie einen eigenen Bildungsbereich „Religion und ethische Bildung“ aufweist.

Prof. A. Biesinger, Universität Tübingen, möchte mit uns Schritte in die richtige Richtung unternehmen. Er möchte im Diskurs u.a. aufzeigen

  • was Kinder durch religiöse Bildung gewinnen;
  • warum und wie Religion Kindern guttut;
  • dass Religion Kinder resilient machen kann;
  • dass religiöse Erziehung in multireligiösen Einrichtungen Chancen bietet und
  • welche Ansätze des Umganges Religion in Fragen von Tod und Sterben bereithält.

Anmelde-Status
Angebot bereits an/abgelaufen
Kurs Nr.
23117-159
Ort
Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss, Kapitelstraße 36, 41460 Neuss
Datum
Do., 05.10.2017
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
31.08.2017
Anmeldeschluss
22.09.2017
Teilnehmende (max.)
120
Zielgruppe
Mitarbeitende aus Kita, OGS, Kinder- und Jugendarbeit sowie Heimerziehung, Kindertagespflegepersonen und Referenten der Erwachsenbildung
Kosten für Mitarbeitende
25,00
Kosten für Externe
25,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung
Ansprechpartner/in
Dr. Dieter Damblon, Erzbischöfliches Berufskolleg, 02131-718866, kontakt@berufskolleg-marienhaus.de
Referent/in 1
Prof. Dr. Albert Biesinger
Profession
Universität Tübingen
ECTS-Punkte
0,6