Interaktiver Workshop - Symbole und Spiritualität

Religiöse Symbole der Christen, Juden und Muslime

Die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen haben auch in Deutschland zu einer Verdichtung der Vielfalt der Religionen geführt. Um ein besseres Verständnis im Miteinander zu erlangen, ist es hilfreich, die wichtigsten religiösen Symbole des Christentums, des Judentums und des Islam zu kennen. Wie auch wir Christen betrachten Juden und Muslime Abraham (Ibrahim) als ihren geistigen Stammvater.

Wir laden Sie anhand der religiösen Symbole zu einem Austausch über die drei Glaubensrichtungen ein und möchten gerne gemeinsam mit Ihnen Unterschiede besprechen - aber vor allem die vielen Gemeinsamkeiten und das Verbindende herausarbeiten. 

Der Workshop richtet sich an alle, die am interreligiösen Wertedialog interessiert sind. Das wesentliche Ziel des Workshops ist es, Wissen über unterschiedliche religiöse Rituale und Bräuche in den drei monotheistischen Religionen im interaktiven Austausch zu teilen und zu erfahren. Gleichzeitig werden die Teilnehmenden eingeladen, ihre eigene Haltung zu Spiritualität zu reflektieren.


Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
21818-45
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
06.09.2018
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
02.08.2018
Anmeldeschluss
30.08.2018
Teilnehmende (max.)
14
Zielgruppe
Mitarbeitende der Erziehungsberatung, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie ambulante Beratungsstellen
Kosten für Mitarbeitende
40,00
Kosten für Externe
40,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung und Seminarunterlagen
Ansprechpartner/in
Georg Seegers
Referent/in 1
Dorota Magdalena Hegerath
Profession
Diplom-Sozialpädagogin, Sozialmanagement, Fachdienst für Integration und Migration, Caritas Neuss
ECTS-Punkte
0,6