Geschwisterbeziehungen

Geschwister als Ressource in der systemischen Beratung und Therapie

Der Einfluss der Geschwister (wie auch von anderen Gleichaltrigen) auf die Entwicklung von sozialer und emotionaler Kompetenz muss höher bewertet werden als bisher angenommen. Interessanterweise wurde die Geschwisterperspektive in der Familienforschung bisher eher vernachlässigt.

Die Perspektive „Geschwister“ findet in Anwendungskontexten wie z.B. in Familiengesprächen, im Elterncoaching, in der Jugendhilfe, in Beratung und Therapie sowie in Fortbildungsangeboten wenig bis keine Beachtung.Das erstaunt, sollten doch in einer systemischen Perspektive bei der Entwicklung von Konfliktmustern bzw. von Lösungen alle Systemmitglieder, d.h. auch die Sichtweisen der Geschwister einbezogen werden. 

Dies erscheint uns in der systemischen Welt im deutschsprachigen Bereich vielfach ein „richtiger“ blinder Fleck zu sein. Vielleicht liegt es darin begründet, dass es sich bei dem Thema „Geschwister“ um ein besonders „forderndes Thema“ handelt, dessen Einbezug die Komplexität der ohnehin schon hohen Komplexität potenziert. 

Die Fortbildung soll das Potenzial von Geschwister für Familien, sowie in der systemischen Beratung, Therapie und Ausbildung fokussieren. Es werden verschiedene Überlegungen zum Thema „Geschwister“ vorgestellt. Ebenso können besondere Fragestellungen und Übungen zum Thema kennen gelernt und erprobt werden. 

Wir würden uns freuen, wenn es durch die zweitägige Fortbildung gelingt, in Beratung und Therapie vermehrt den Fokus auf das Thema „Geschwister“ zu richten um das darin liegende Potential nutzen zu können.


Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
21818-43
Ort
Tagungs- und Gästehaus St. Georg, Rolandstr. 61, 50677 Köln
Datum
11.07., 12.07.2018
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
06.06.2018
Anmeldeschluss
04.07.2018
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
Mitarbeitende der Erziehungsberatung, Familienhilfe, Familienberatung
Kosten für Mitarbeitende
240,00
Kosten für Externe
240,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung und Seminarunterlagen
Ansprechpartner/in
Georg Seegers
Referent/in 1
Claudia Terrahe-Hecking
Profession
Diplom-Sozialarbeiterin, appr. Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeutin, Lehrtherapeutin,
Referent/in 2
Dr. Stephan Theiling
Profession
Diplom-Psychologe
ECTS-Punkte
1,1