Lebenswege

Biografiearbeit als Methode der Selbstreflexion

Biografiearbeit ist die Betrachtung des eigenen Lebensweges, um aus Vergangenem für die Gegenwart und Zukunft zu lernen. In Ergänzung zu Coaching, Beratung und Training ermöglicht die Biografiearbeit Lernen auf ganz besondere Art. 

Die gewonnenen Erkenntnisse erweitern die Chancen der Lebensgestaltung in unserer Zeit, in der Entscheidungsmöglichkeiten und -zwänge wachsen. 

Wir begleiten den Entdeckungsprozess von besonderen Momenten im eigenen Leben, machen Zusammenhänge zur Gegenwart sichtbar und moderieren den Austausch. So wird die Einsicht erweitert, weshalb manche Lebenssituation so schwierig scheint oder immer wieder dieselben Krisen auftreten. 

Ob auf dem Weg in die selbständige Tätigkeit, als Unternehmer- oder als Führungspersönlichkeit: das Anschauen der eigenen Lebenswege lässt ein neues Verständnis für sich selbst und andere entstehen. 

Das Grundkonzept des Seminars umfasst sowohl die persönliche biografische Arbeit als auch die Vermittlung, Reflexion und den Transfer der angewandten Methoden auf das eigene Arbeitsfeld.


Anmelde-Status
Frei – Anmeldung möglich
Kurs Nr.
21818-33
Material
Falls es Ihnen möglich ist bringen Sie bitte Bilder oder Gegenstände, die Sie mit besonderen Situationen des eigenen Lebens verbinden, mit.
Ort
Tagungs- und Gästehaus St. Georg, Rolandstr. 61, 50677 Köln
Datum
15.05., 16.05.2018
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
10.04.2018
Anmeldeschluss
08.05.2018
Teilnehmende (max.)
16
Zielgruppe
Mitarbeitende der Erziehungsberatung, Kinder- Jugend- und Familienhilfe
Kosten für Mitarbeitende
130,00
Kosten für Externe
130,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung und Seminarunterlagen
Ansprechpartner/in
Georg Seegers
Referent/in 1
Heike Brembach
Profession
Trainerin, Prozessbegleiterin, Organisationsentwicklerin
ECTS-Punkte
1,1