Regenbogenfamilien kompetent beraten

Von Herausforderungen und Potenziale einer jungen Familienform...

Von Herausforderungen & Potenziale einer jungen Familienform, vom AndersSein & Wandel(n)des Begehren(s), bewegten Elternrollen & „multiplen“ Elternschaft

Eltern stehen nicht selten vor Herausforderungen, die ohne eine kompetente Beratung und Unterstützung schwer zu meistern sind. Das trifft auf Regenbogenfamilien ebenso zu wie auf alle anderen Familienformen.

Wir laden Sie ein, einen Tag lang mit uns gemeinsam Ihre Regenbogenfamilienkompetenz zu stärken, um lesbische Mütter, schwule Väter, Trans*eltern und ihre Kinder noch wirkungsvoller begleiten zu können.

In diesem Workshop wollen wir Sie dabei unterstützen, sich mit den aktuellen Herausforderungen und Potenzialen dieser jungen Familienform vertraut zu machen und professionell und möglichst diskriminierungsfrei mit den Aspekten der sexuellen Identität und der Vielfalt von Familienformen umzugehen.

Unsere Reise wird uns u.a. in folgende Themenbereiche führen:

  • Anhand eines Genderaspektes werden wir Herausforderungen im Umgang mit AndersSein nachspüren und Wirkzusammenhänge von Heteronormativität und sexueller Identität aufzeigen.
  • Die Mehrheit der Kinder in Regenbogenfamilien stammt aus früheren heterosexuellen Bezügen ihrer heute lesbisch oder schwul lebenden Eltern. Ein Coming-out markiert einen grundlegenden Wendepunkt in der Biographie aller LSBTTI*Personen. Dieses Modul bringt Sie in Berührung mit den emotionalen und sozialen Prozessen, die durch ein sich wandel(n)des Begehren angestoßen werden.
  • Nicht nur in Regenbogenfamilien sind Eltern auf der Suche nach Orientierung für die eigene Ausgestaltung ihrer Rolle als Mütter und Väter. Elternschaft entwickelt sich für alle zu einer zunehmend schwieriger zu bewältigenden Gestaltungsaufgabe. Elternschaft kann auf unterschiedliche Weise begründet sein: in einer biologischen, genetischen, sozialen und rechtlichen Verbundenheit mit den Kindern.
  • In diesem Modul werden wir bewegte Elternrollen reflektieren und multiplen Elternschaften auf ihrer Suche nach tragfähigen und alltagstauglichen Konzepten und Formen des familiären Miteinanders zum Wohl ihrer Kinder nachspüren.

Im Workshop werden wir aktuelle Informationen zu den jeweiligen Themenbereichen und zur Entwicklung der Kinder durch kompakte Vorträge einbinden und Regenbogenfamilien z.B. durch Filmbeiträge immer wieder selbst zu Wort kommen lassen. Besonders liegt uns die Förderung der Selbstkompetenz am Herzen.

So werden wir Ihnen vielfältige Übungen anbieten, die Sie zur Selbstreflexion und -erfahrung einladen und den Transfer in die Praxis fördern.


Anmelde-Status
Angebot bereits an/abgelaufen
Kurs Nr.
21417-45
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
08.11.2017
Uhrzeit
9:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
04.10.2017
Anmeldeschluss
01.11.2017
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
Mitarbeiter aus Erziehungsberatungsstellen, Ehe- Familien und Lebensberatung, Schwangerschaftsberatung und Telefonseelsorge, Jugend- und Familienhilfe
Kosten für Mitarbeitende
40,00
Kosten für Externe
40,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung, Teilnehmerunterlagen
Ansprechpartner/in
Georg Seegers
Referent/in 1
Dr. Elke Jansen
Profession
Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin
Referent/in 2
Kornelia Jansen
Profession
Diplom-Sozialpädagogin und Systemische Familienberaterin