Ganz bei sich - achtsamer Umgang zur Förderung des seelischen Wohlbefindens im pädagogischen Alltag


Die täglichen Anforderungen im pädagogischen Alltag sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Bei permanenter Hektik, Doppelbelastung und emotionalen Herausforderungen fällt es vielen Menschen schwer, sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Die notwendige Regeneration zur psychischen Gesunderhaltung nimmt immer mehr ab, bis sie in einigen Fällen kaum noch erlebt wird.

Auch Kinder leiden unter der Hektik und dem heutigen Leistungsanspruch. Wir haben uns angewöhnt die Aufmerksamkeit ständig im Außen zu halten. Dies erzeugt eine Überlastung in unserem Gehirn. Langfristig bringt dies Symptome mit sich, die sich körperlich oder im Verhalten zeigen. Erste Warnsignale wie Unruhe, Unzufriedenheit und Gereiztheit können schließlich zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Tanken Sie neue Kraft mit Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen, die Ihre Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigern, um den alltäglichen Anforderungen wieder gelassener begegnen zu können.

Unterstützen Sie Kinder, ihre innere Mitte wieder zu finden und so belastende Gedanken und Gefühle zu verändern.

Warum sind Achtsamkeitsübungen so bedeutend?
  • Gründe und Ursachen für gestresstes Verhalten,
  • Handlungsmöglichkeiten für unkonzentrierte und belastete Kinder,
  • Verbesserung der eigenen Wahrnehmung;
  • Wie gelingt mir mehr Gelassenheit?
  • Wie kann man Vertrauen stärken?
  • Verbesserung der Wahrnehmung der Ich-Grenzen.
Die Teilnehmenden:
  • setzen sich mit den Hintergründen von stressenden Faktoren auseinander,
  • können störende Glaubenssätze verändern,
  • wissen, wie sie die Methoden für sich und im beruflichen Alltag mit Kindern nutzen können,
  • üben wie sie Ihre Gefühle besser steuern können und
  • lernen innere Prozesse bewusster wahrzunehmen.

Anmelde-Status
Angebot bereits an/abgelaufen
Kurs Nr.
21117-35
Hinweise
Bitte bringen Sie eine Isomatte, kleines Kissen für den Kopf, einfache Wolldecke und dicke Socken mit.
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
11.09., 12.09. 2017
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
07.08.2017
Anmeldeschluss
04.09.2017
Teilnehmer/innen (max.)
18
Zielgruppe
Mitarbeitende aus der Kinder- und Jugendhilfe
Kosten für Mitarbeiter/in
120,00
Kosten für Externe
120,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung, Teilnehmerunterlagen
Ansprechpartner/in
Christa-Maria Pigulla
Referent/in 1
Simone Kriebs
Profession
Diplom-Pädagogin, Anti-Aggressivitäts-Ausbilderin, Systemische Familientherapeutin